Samstag, 7. März 2015

Live: Feine Sahne Fischfilet im Skaters Palace, Münster

(ms) Es hagelt ausverkaufte Städte der aktuellen "Bleiben oder gehen"-Tour von Feine Sahne Fischfilet. Nun residierten die VS-Lieblinge am Freitag in Münster, nicht komplett ausverkauft, aber schon richtig voll. Die große Resonanz zur Tour kann eindeutig als großes Kompliment, Zuwachs der Fanbase und gewisser kommerzieller Erfolg gewertet werden. Aber trotzdem bleiben die sechs Mecklenburger immer noch bodenständige Antifas, so wie wir sie auch gefälligst haben wollen.

Als Vorprogramm wurde niemand geringeres als Adam Angst verpflichtet, wir verweisen auf unsere Albumrezension des Debuts. Davor spielten noch Waving the Guns - wir waren allerdings etwas spät da, sodass wir davon leider kaum was gesehen haben. Daher nur ein paar Worte zu Adam Ansgt, die beeindruckend druckvoll gespielt haben, eine wahre Punkwand, enorm! Die Singles "Ja Ja, ich weiß" und "Professoren" haben besonders gut funktioniert. Daher waren sie eine besonders gute Wahl als Support!

Adam Angst, Quelle: luserlounge
Nach einer kurzen Pause betraten Monchi und Co. dann die Bühne und bewiesen ein weiteres Mal, dass sie eine wirkliche leidenschaftliche Liveband sind. Die Gitarrenbretter kombiniert mit den euphorischen Trompeten sind einfach eine ideale Zusammensetzung für ein packendes, energiegeladenes Konzert, bei dem kein Hit gefehlt hat: "Mit dir", "Für diese eine Nacht", "Ich bin komplett im Arsch". Und auch die neuen Songs, denen wir ja etwas skeptisch gegenüberstehen, haben live bestens eingeschlagen. Singende Chöre aus dem Publikum oder der kollektive Ruf, endlich wieder nach Jarmen zu wollen, haben natürlich nicht gefehlt. Die Ansagen, sich überall gegen Nazis zu wehren stießen auf viel Zuspruch, dabei muss erwähnt werden, dass Münster an sich keine größeren Nazi-Probleme aufweist, wie Dortmund zum Beispiel.
Das Publikum war dabei auch nicht so stark links geprägt, was zum einen daran liegen kann, dass es am Ort liegt, wie angemerkt, oder dass Feine Sahne Fischfilet mittlerweile vom Punk-Insider-Tipp weit in den indie-musikalischen Mainstream gerückt sind, das sei an dieser Stelle offen gelassen.
Also: Ein starkes Konzert, zurecht sind bei den Livequalitäten die meisten Gigs der aktuellen Tour ausverkauft. Wer noch ein Ticket ergattern kann, sollte zuchlagen!

Feine Sahne im Skaters Palace, Quelle: luserlounge

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen