Dienstag, 15. März 2016

Ein Schiff, um Flüchtlinge zu retten!

jugendrettet.org
(jf)Täglich geraten Menschen im Mittelmeer in Seenot und sterben auf der Flucht vor Krieg. Ein staatliches Rettungsprogramm gibt es jedoch nicht: Stattdessen liegt der Fokus auf der europäischen Grenzsicherung und dem Aufdecken von Schleppernetzwerken.

Es müssten mehr Schiffe mit der ersten Priorität der Rettung eingesetzt werden! Um etwas gegen die Missstände auf dem Mittelmeer zu unternehmen, hat sich im Juli 2015 die Organisation "Jugend Rettet e.V." gegründet. Jakob, erster Vorsitzender, hatte im letzten Jahr die Idee zur Gründung. Schnell kam Lena hinzu, die von Berlin aus das Botschafternetzwerk der Organisation koordiniert. Mittlerweile sitzt in Berlin ein Kernteam von 8 Leuten zusammen, die jeweils unterschiedliche Bereiche des Vereins anleiten. Neben der Hauptstadt ist Jugend Rettet bereits in über 30 deutschen und einigen Städten im Ausland mit sogenannten Botschaftern vertreten. Durch das Botschafter-Netzwerk ist Jugend Rettet über ganz Deutschland in stetigem Kontakt und findet somit immer mehr Interessierte und Unterstützer.

Wie genau will Jugend Rettet die aktuelle Situation verändern?
Die Idee ist ganz konkret: ein Schiff soll gekauft werden. Dieses wird dann zum Zweck der Seenotrettung umgebaut und soll ab Juli 2016 auf der zentralen Mittelmeerroute zwischen Libyen und Italien/Malta Leben retten.
Um ein Schiff zu kaufen, wird Geld benötigt – viel Geld. Jugend Rettet ist dem Vorhaben nun einen riesigen Schritt näher gekommen: eine Privatperson hat die Schiffsfinanzierung von 150.000 € zugesichert, unter der Bedingung, dass die Organisation bis Ende März 2016 das Geld für den Umbau, die Überführung sowie für den ersten Monat auf See beisammen hat. Der Betrag beläuft sich auf circa 80.000 €. Ein Batzen Geld, aber schaffbar! Und zwar mit eurer Hilfe; über 51.000 € sind bereits zusammen gekommen und nun ist jeder noch so kleine Beitrag wichtig!


Dies ist die Crowdfunding-Seite von Jugend Rettet! Teilt diese Adresse, schickt sie an Freunde Bekannte, entfernte Verwandte und nicht so entfernte Verwandte und helft dabei, die Idee von Jugend Rettet zu realisieren!

 „Wir werden in Seenot geratene Menschen auf der zentralen Mittelmeerroute retten. Jeder Mensch verdient die Rettung aus Seenot, unabhängig von Fluchtursachen, Herkunft, Religion oder dem voraussichtlichen Aufenthaltsstatus!“, so lautet eine der Leitlinien der Organisation.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen