Mittwoch, 16. Dezember 2015

Der große musikalische Rückblick 2015, Teil 16: Antilopen Gang live in Bielefeld

Grrrrr..... Antilopen live! Foto: luserlounge
(ms) Coming Home for Christmas.
Noch so eine alte Plattitüde aus dem Fundus von Kalendersprüchen zur Vorweihnachtszeit. Manchmal stimmt es aber. Unter anderem, wenn man den (!) Club wieder besucht, in dem man fantastische Konzerte in einer gewissen Regelmäßigkeit gesehen hat: das Forum in Bielefeld. Anmerkung: Hier ist kein Platz für "Bielefeld-gibt-es-nicht-Sprüche".
Das Forum, in der Nähe des Bahnhofes, ist ein herrlich runtergerockter Laden, wo vor Jahren noch die Visions Partys liefen. Bands wie Blackmail, Bolzplatz Heroes, Nada Surf, Portugal. The Man, Herrenmagazin, Mustasch oder Trashmonkeys haben sich da die Klinke in die Hand gegeben. Großartige Zeit. Noch heute zahlt man dort für ein 0,33-Bier nur zwei Euro. Geht kaum besser.
In diesem Mekka der nächtlichen Selbstverschwendung haben gestern die Herren Antilopen Gang gespielt. Ein klassisches Rap-Konzert mit klassischem Rap-Publikum?!
Auf keinen Fall!
Die PARTEI begrüßt im Eingang schon. Sympathisch. Ansonsten links-studentisches Indie-Publikum. Hübsche Mädels und Jungs an einem Dienstagabend in Bielefeld. Stark!
Fatoni, nicht - oder doch? - Fat Tony, startete den Abend. Mit sauber verlesenem witzigen Rap. Ein Eineinhalbunterhalter, der mit seinem "DJ Koffer" die Menge zum Tanzen und Schmunzeln brachte. Richtig gut. Insbesondere "Vorurteile".
Gegen 22 Uhr zerstörten dann Danger Dan, Koljah und Panik Panzer die Bühne, ach, den ganzen Club. "DIE KYNGZ SIND BACK!!!1" von ihrem aktuellen "Abwasser"-Mixtape brachte einen starken Opener mit sauberem Beat. Doch da merkte man schon, dass der Sound nicht gut austariert war. Bei Rap-Musik muss der Gesang klar und der Beat derbe sein. Naja, nächstes Mal eben.
Das Tempo, das die Gang an den Tag legte, war enorm. Hits, klare Ansagen, Show und dabei dieser geile Typ, der mit seinem Percussion-Schlagzeug-Baum die Füße von rechts nach links nach oben nach unten manövrierte.
Antilopen Gang. Das heißt: Abwasser, Beate Zschäpe hört U2, Enkeltrick, Wir sind es, Fick die Uni, Ibiza, Der goldene Presslufthammer, Verliebt, Ikearegal, Outlaws!
Für mich persönlich waren die Antilopen schon das absolute Highlight beim Open Flair dieses Jahr. Auf eigener Tour sind sie noch besser. Klasse Rapper, ausgezeichnete Typen, die sich nicht zu schade sind zu "Alkilopen" mitten im Publikum zu spielen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen