Freitag, 5. Dezember 2014

Der große musikalische Rückblick 2014, Teil 5: Lieder aus Lippe, London und Leiden!

itechnology.com
(ms/aa) Heute ist der erste Freitag im Dezember diesen Jahres und es ist gleichzeitig der Tag vor Nikolaus, was es nicht alles gibt. Das könnte man auch denken, wenn man sich die Stationen ansieht, die unsere liebe Asbirg in ihrem Leben schon abgeklappert hat: in der lippischen Provinz, in Skandinavien, England, im schönen Münsterland und aktuell für ihr Studium in Leiden (NL), was ihr wirklich am Herzen liegt und ihre Leidenschaft für Independent-Filme befeuert.
Aber nicht nur das! Auch Musiker aus unterschiedlichen Teilen der Welt nehmen sich die Zeit, um bei ihr in der WG ein kleines, romantisches Konzert zu geben. Ihr merkt also schon: Hier trifft die Liebe zur Musik in ihrer Reinform auf kulturelle Vielfalt, Neugier und zwei gespitzte, offene Ohren. Voilà!



Album des Jahres 2014

Eva Cassidy - Songbird
Das Album habe ich von meiner WG in London 2008 zum Geburtstag bekommen und seitdem begleitet es mich treu durch ganz Europa. Es ist der perfekte Allrounder, beim Zugfahren, gemeinsamen Abendessen oder melancholischem aus-dem-Fenster gucken.




TOP 3 Songs 2014
1. Platz: Balthazar - The oldest of Sisters
Den Song habe ich rauf und runter gehört, als ich bei der diesjährigen Berlinare voluntiert habe. Meine Freundin, bei der ich zu der Zeit übernachten konnte, hat mich darauf gebracht.





2. Platz: Habib Koité und Bamada - Africa
Das ganze Album ist wunderschön. Dieser Song erinnert mich spontan daran, wie wir spontan durch eine ostwestfälische Sommernacht gefahren sind, um Habib live spielen zu sehen. Es hat sich mehr als gelohnt.




3. Platz: Florence and the Machine - Hurricane Drunk
Dieser Song hat maßgeblich dazu beigetragen, dass ich endlich mit dem Joggen angefangen habe und dabei geblieben bin.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen