Sonntag, 15. Dezember 2013

Der große musikalische Rückblick 2013, Teil 15: Ein Bilderbuch-Jahr!

Bildquelle: www.urbanite.net
(ms/sf) Unser heutiger Gastautor ist Bassist der Band Anajo und hat mit seinen beiden Kollegen im Jahr 2007 für Bayern an Stefan Raabs BuViSoCo teilgenommen. Aktuell legen Anajo zwar eine kreative Pause ein, Michael "Lance" Schmidt hat aber dennoch die Augen und Ohren offen und präsentiert uns heute seine musikalischen Höhepunkte des Jahres 2013:






Top-Songs 2013

1.       Bilderbuch - Maschin
Warum? Weil das so ziemlich der geilste deutschsprachige Shit ist, der seit langer langer Zeit rausgekommen ist. Krass, neu und sexy! Maschiiiiiin!

Leider ließ sich das Video nicht einbinden, deswegen hier das nicht minder grandiose "Plansch"...




2.       Who Made Who - The Morning
Warum? Weil WMW hier einfach stehen muss. Auch wenn das nicht ihr stärkster Song ist, er is 2013. Darum. 




3.       Arcade Fire - Afterlife
Warum? Weil er wohl genau im richtigen Moment daherkam. Situationsempfinden. Und rollt gut durch, dat Ding.




Top-Alben 2013

1.       Bilderbuch - Feinste Seide EP
 Warum? Kann nicht angehen, dass die Herrschaften hierzulande nicht registriert werden. Deswegen.

2.       Arcade Fire – Reflektor
Warum? Weils ein wenig sperriger ist als die Alben davor, aber nicht minder catchy und gut durchrutscht.

3.       DJ Koze – Amygdal
Warum? Weil er es einfach drauf hat, der Stefan.


Und als Bonus bekommt Ihr noch ein Video von Anajo:

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen