Sonntag, 3. Juni 2012

Die luserlounge selektiert den... Mai 2012!

(nvh) Im Mai lagen Freude und Trauer ganz nah beieinander. Vor allem bei den Fans des runden Leders. Bist du ein Bayern-Fan, war es vermutlich der tristeste Monat der letzten 20 Jahre. Bist du ein Anti-Bayern-Fan (es gibt eben nur zwei echte Fan-Typen auf der Welt ;), tat es dir natürlich gut, dass deine Bedürfnisse befriedigt wurden. Und ein Jeder sollte deine Häme-Orgasmen zu verstehen bekommen. Unter uns vier luserlounge Autoren sind  beide Fan-Typen zu gleichen Teilen vorhanden und daher halten sich sportliche Gemeinsamkeiten und Verständnisse in Grenzen. 
Jedoch waren wir uns - trotz all den sportlichen Turbulenzen - bei einer Freude recht schnell einig, nämlich unserem ersten luserlounge Geburtstag, über den wir uns alle unendlich freuten. Denn ich bin mir sicher,  jeder von euch kennt bestimmt folgende Situation: man startet ein Projekt mit voller Euphorie und beginnt quasi vollgepumt mit Adrenalin. Irgendwann kehrt langsam schleichend der übliche Alltag wieder ein und man verliert etwas an Boden. Und plötzlich ist der Moment da, an dem sich die Spreu vom Weizen trennt: Entweder das Ding schläft ein oder es flechtet sich immer stetiger in den Alltag ein. Bei uns ist der Flechtfaden zwar manchmal etwas dünn, aber ich denke doch, dass wir es gut hinbekommen haben und uns daher in Zukunft auf viele weitere Geburtstage freuen dürfen. Aber nun zur Mai-Selektion, ab geht's:

Wenns nach der Hymne gegangen wäre, hätte es beim Finale dahoam keine Verlängerung gebraucht. Ein wunderschönes Stück britischer Popmusik.

Die Hymne lief vermutlich bundesweit im Mai statistisch gesehen so oft, wie kein anderer Song. Unabhängig der persönlichen Einstellung, ist sie wohl einer der bekanntesten und lyrisch stärksten, die es im Fanbereich gibt. 

Heidelberg's finest - auch mit 40 zeigt er den Jungen, wo es langgeht! Eine wunderbare Liebeserklärung an eine tolle Stadt!

Eine Hymne im ganzen anderen Stil ist momentan Little Talks von den "Monsters". MB schrieb unseren ersten Artikel im Mai 2011 über diese Band und erläuterte das Album, das nun vor ca. einem Monat offiziell veröffentlicht wurde. Na, merkt ihr was? Die Riecher der luserlounge wissen was los ist... ;-)

Und auch der zweite Steilgang des Jahres 2012 hat sich im Mai endgültig manifestiert. Vom Underground hin zum Charts-Held hat Cro sich hochgeswipt. Marketing technisch übrigens ein genialer Streich für die Musikbranche. Erst monatelang for free, auswerten, veröffentlichen, kassieren. Gut gemacht Junge...

6. The Stone Roses - Made Of Stone
Oldie but Goldie und nicht mal mehr ein Monat zum Bestaunen.

7. Superpunk - Ich trinke
Großartige Bands mit achso nachvollziehbaren Texten und viel zu nahem Ende.

8. Beach House - Myth
Sphärisch, ja sphärisch trifft's ganz gut....

9. Great Lake Swimmers - Ballad Of A Fisherman's Wife
Die Folk-Akustik Könige von den Great Lake Swimmers haben wieder einmal ein mittelprächtiges Album released, auf welchem man, wie immer, ein zwei gute Nummern findet,  eben wie dieses hier.

10. Roger - 4S Punks
Die zweite SOLO LP von Blumentopf´s Roger und wieder einmal großartiger deutscher HipHop. Da ist die Vorabsingle noch eine der schlechteren Nummern.

11. Frittenbude - Wings
Generation Facebook: Wenn nicht mehr das Erreichte zählt, sondern das Erzählte reicht.

12. Pelle Carlberg - Clever Girls Like Clever Boys Much More Than Clever Boys Like Clever Girls
Der Titel verrät alles.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen