Dienstag, 13. März 2012

Sympathy For Strawberry go EPic!



(sf)  „SFS“ wird hier in Deutschland ja gewöhnlich als Abkürzung für die Sportfreunde Stiller genutzt, bei unseren südlichen Nachbarn hingegen nutzen immer mehr Menschen die drei Buchstaben, wenn sie von der Rockband SYMPATHY FOR STRAWBERRY aus Wien sprechen.

Bereits 2003 wurden die Erdbeerliebhaber, deren Name sich übrigens von einem Song von Sonic Youth ableitet, von Sängerin Marlies und Bassist Lehmann geründet und noch im selben Jahr stießen Schlagzeuger Bilgeri und Gitarrist MXF zur Band. Es folgte der übliche Weg: Demoaufnahmen, Klingelputzen und zahlreiche Konzerte, u.a. beim auch in Deutschland sehr namhaften Contest Emergenza, der u.a. auch die Emil Bulls hervorbrachte.

Nichts und niemand war in den Jahren 2006 und 2007 vor SFS sicher und so teilten sich die Wiener mit so unterschiedlichen Künstlern wie dem Songwriter-Duo Christoph & Lollo, den Hardcore-Legenden Naca7, und den Beatboxern Fii die Bühne, um Aufmerksamkeit zu erregen. Erste Erfolge in Form von Radio-Airplay stellte sich ein und schon bald wurde mit dem aufstrebenden Alex Lausch ein Produzent gefunden, mit dem SYMPATHY FOR STRAWBERRY ihr Debütalbum aufnehmen wollten.

2008 war es dann endlich so weit: „Call the ambulance now!“ wurde aufgenommen und stellte insofern ein sehr entscheidendes Jahr in der Bandgeschichte dar. Inspiriert von Bands wie Therapy?, Nine Inch Nails, Tool, Mastodon und Isis zeigen SFS, dass Österreich deutlich mehr zu bieten hat als die alten Helden wie STS, Danzer, Ambros und Falco.
Nach Veröffentlichung des Albums im Frühjahr 2009 - mehrere Songs daraus waren sowohl lokal als auch österreichweit im Radio (FM4!) und TV vertreten - ist die Band nun mit einer neuen Fünf-Song-EP im Gepäck zurück.

In eigenen Worten: “Man kann sich die neue EP als einen Adapter vorstellen ... Sie verbindet die ‘Räume’ des Debüt-Albums mit denen, wo wir uns im Moment aufhalten, und mit jenen, die wir mit dem nächsten Album besuchen könnten. Es ist eine Reise und das Wort “epic” beschreibt diese Reise so gut wie kein anderes."

SYMPATHY FOR STRAWBERRY haben bisher über hundert Club- und Festival-Konzerte in Österreich, Deutschland und den östlichen Nachbarländern gespielt. 2012 soll die Reise wieder verstärkt auf die Bühnen dieser Welt führen, wo sie die EP (und mehr!) so vorstellen wollen, wie sie auf aufgenommen wurde: LIVE!
Zur Einstimmung könnt Ihr Euch ein paar Songs für lau runterladen – einfach dem Link folgen und unten rechts aufs Päckchen klicken:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen