Montag, 19. März 2012

Noel "God" Gallagher And His High Flying Fans

(nvh) Ich hätte diesen Beitrag auch anders nennen können. Auf den Fingern lag mir z.B. "Who The Fuck is Oasis" oder "A Genius Called Noel". Aber letztlich ist es egal welchen Namen das Kind hier bekommt - die Botschaft dringt wohl deutlich durch. 
Aber warum - und vor allem - wie kann ich das behaupten? Ist Noel Gallagher wirklich ein Genie?? Berechtigung hin, Berechtigung her - der Mann hat etwas, was nur Wenige in dieser Branche besitzen: die Gabe EIGENE Songs zu schreiben. Nicht Songs für Dritte, nicht Songs, die auch jeder andere singen könnte. Nein, seine Songs sind NUR für ihn selbst geeignet. Unbestritten der musikalischen und lyrischen Qualität seiner Stücke, gelingt es ihm bis heute mit Nummern wie "If I Had A Gun" oder "The Death Of You And Me" Musik zu kreieren, die soviel Identität besitzen wie ein einzelner Personalausweis. Man kann es mögen oder auch nicht, aber Noel-Songs sind einmalig, einzigartig und gleichzeitig "stadiongesangsreif".


Dass eine solche 1 : 1 Beziehung zwischen ihm und seinen Liedern besteht, zeigen viele Momente der Oasis Vergangenheit, in welchen der kleinere Bruder Liam diese Musik regelrecht verunstaltete. Einer der wohl demonstrativsten Momenten ist ein Konzert in Südamerika in den frühen 2000ern, bei welchem Liam sich so sehr provoziert fühlt, dass er "Whatever" abbricht und Noel den Gesang übernimmt.

Die Trennung im Jahre 2009 war im Nachhinein wohl das Beste, was dem guten Musikgeschmack passieren konnte. Nachdem Liam mit der restlichen Band umgehend die mittelmäßige Nachfolgerband "Beady Eye" gründete, zog sich Noel erstmal zurück. Keiner wusste ob und wann er wieder ins Rampenlicht treten würde - und vor allem wie? Dann 2011: ein Comeback, das sich sehen lassen konnte. Noel Gallagher's High Flying Birds bilden ein paar gute Musiker (die der Brite um sich versammelte), die Lust haben Musik zu machen. Das Album selbst trägt keinen Namen, nur Musik. Und diese wird immer noch besser, je öfter man sie hört. Die Platte ist 100% Noel Gallagher und zeigt noch deutlicher denn je, was ein Songwriter können muss. Wo "The Roller" von Beady Eye nur ein kurzes Lodern entfacht, schafft "If I Had A Gun" einen ganzen Vulkanausbruch - einfach großartig.

Nun reist er mit seiner Musik um die Welt und ich besuchte vor einer Woche das Konzert in München. Die Zusammenstellung war wohl mehr als beeindruckend: Altes, Neues, Accoustisch, Elektrisch, und vieles mehr. Dabei beeindruckte, begeisterte und überzeugte er sein Publikum. Über die bereits genannten Stücke hinaus, bekam der Zuhörer "Supersonic" in der Akustik Version, "Half The World Away", "Whatever", "Little By Little" und "Don't Look Back In Anger" zu hören. Alles GANZ große Nummern - der GANZ großen Band Oasis. Die jedoch alle ein Mann schrieb und niemand so performt wie er.

Dazu bleibt letztlich nur noch Eines zu sagen: gute Musik, sie kommt und geht - aber wahre Genies: die kommen immer wieder zurück!





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen